Nach einem Rekordsommer wurde auf den Act 7 ein Wetterwechsel angekündigt, welcher am Samstag auch eintraf. Der Wetterwechsel nach den Sommerferien brachte neben merklich kühleren Temperaturen auch Wolkenfronten mit Regen und Wind mit sich. So konnte der Wettfahrtleiter Thomas Moser vom Segel Clubs Enge am Samstag vier Regatten bei Windstärken um 3 Beaufort ausgetragen lassen.

Führungswechsel im compasscup

Die einheimische hegibau-Crew vom Regattapool Männedorf legte mit drei Siegen in den ersten drei Wettfahrten die Basis für den Sieg im Act 7. Mit diesem Sieg im Act 7, verdränge die hegibau-Crew gleichzeitig das Team Silvia in der Jahreswertung vom ersten Podestplatz. Beide Teams zählen nach dem Act 7 in der Bächau 13 Punkte und gehen mit diesem Punktestand an das Finale vom Act 8. Im Zürcher Yacht Club wird Ende September über Sieg und Niederlage im compasscup 2018 entschieden werden.

Heisses Duell

Ein weiteres knappes Duell am Act 8 werden sich das Burgerstein-Team vom Yacht Club Rapperswil und das veriset-Team vom Regattapool Männedorf liefern. Die beiden Clubs liegen ebenfalls punktgleich auf den Plätzen drei und vier. Die 13 Saison im compasscup geht also als Saison der Duelle in die Geschichte des Clubcups ein.

Bilder         Resultate       Zwischenrangliste Compasscup         compasscup.ch